FUTTER SPENDE

Für die lieben Fellnäschen sind 50 kg Futter gespendet worden – durfte ich mir gestern von Frau Hinger abholen.
2 Pakete habe ich fertig gemacht und die gehen nächste Woche zu Astrid .


Liebe Grüße
Petra

Futterspende_Hinger

Tarni

Tarni_Herz

Tarni hat den Kampf auf Erden verloren, aber die Engel haben einen Kämpfer gewonnen!
Ruhe in Frieden kleiner geliebter Schatz wir vermissen dich so sehr.
Du hat ein stolzes Alter mit über 17 Jahren erreicht, was so mach einem Tier verwehrt bleibt und 15 Jahre davon durftest du uns überall hin begleiten.
Als wir dich am 15. November 1999 aus dem Tierheim in Siegen abholten, genau an deinem 2.Geburtstag sagte man uns, dass du eine kleine Persönlichkeit seiest, was darunter zu verstehen war, merkten wir dann Wochen danach. Du akzeptierste außer uns nur noch meine Schwiegermutter, alle anderen Menschen hatten bei Dir keine Chance, denen du es auch sehr deutlich zeigtest, was ein Zusammenleben auch oftmals erschwerte. Nachdem du bereits 2 x im Tierheim abgegeben wurdest weil du gebissen hast, sahen wir es als unsere Aufgabe an, dir eine Chance zu geben, was wir bis heute nie bereut haben. Deine 2 Freundinnen Lacia uns Sandy die dich vor 4 Jahre bereits verlassen haben, haben Dich heute freudig auf der Regenbogenbrücke empfangen. Auch wenn für uns der Abschied sehr schmerzhaft ist, bist du frei von Schmerzen. Irgendwann werden wir gemeinsam auf dieser Brücke stehen, auch wenn noch Jahre darüber vergehen.

Seit Jahren schon leb ich mit Dir
Und ich danke Gott dafür
Das er mir Dich gegeben hat
Als Erinnerung an unser Leben
Möchte ich Dir heut‘ etwas geben
Ein Geschenk für alle Ewigkeit

Einen Stern der deinen Namen trägt
Hoch am Himmelszelt
Den schenk ich Dir heut‘ Nacht
Einen Stern der deinen Namen trägt
Alle Zeiten überlebt

Und über unsere Liebe wacht Irgendwann ist es vorbei
Und im Himmel wird Platz für uns zwei
Doch Dein Stern bleibt oben für immer und ewig stehn
Und auch noch in 1000 Jahren
Wird er deinen Namen tragen
Und immer noch der schönste von allen sein

 

Spende vom Weihnachtsbaum der Firma Dehner

Heute konnte Petra, die Spenden vom Weihnachtsbaum der Firma „ Dehner“ abholen.

Wir sind überwältigt…
Schaut mal was da alles zusammen gekommen ist, nachdem Petra so liebvolle Wunschzettel von unseren Tieren geschrieben hat.
Wir sagen TAUSEND DANK an alle Spender und an Petra, die das mal wieder ermöglicht hat. Sie muß ja auch die Sachen zu uns schicken, was auch Geld kostet. Vielen lieben Dank liebe Petra dass Du immer an unsere Tiere denkst.
Touch one

Touch one

Unsere fleißige Petra hat eine große Überraschung für uns und wir sagen tausend Dank im Namen unserer Tiere

Morgen ist ja Weihnachten … und da hat das Christkind auch an den lieben Santos, die putzige kleine Miwa, den wunderschönen freundlichen Goliath und auch die anderen lieben Fellnäschen von Astrid nicht vergessen.
Mein Verkauf von selbstgemachten Eierlikör, Rotweinlikör, Taschen und Lavendelsackerl hat für die lieben Tiere von CASA ANIMALES
Euro 400,– eingebracht.
Ganz liebe Grüße sendet Petra
Spende-Petra-Lavendelsack
Spende_Petra_Duftkissen
Spende_Petra_taschen2
Spende_Petra_Eierlikör

 

Eine große Aufgabe liegt wieder hinter uns:

Weihnachten_Casa_2013
Wir haben es geschafft, in diesem Jahr Insgesamt wieder 37 Tiere zu vermitteln.

Einige konnten dank ihrer finanziellen Unterstützung aus der Perrera freigekauft werden. Da es hauptsächliche alte, schwierige und kranke Tiere waren, sind wir besonders stolz darauf, daß diese Tiere einen schönen Platz bei Menschen bekommen haben, die sie lieben und sich um sie kümmern.
Dieses Jahr gab es einige sehr erfreuliche und wunderbare Vermittlungen von Hunden, die uns besonders am Herzen lagen.

Hector

Lange wartete unser älterer Hector auf eine Familie, der, bevor wir ihn bei uns aufnahmen, immer nur an einer Kette lebte. Seine Paten in der Schweiz haben sich dann entschlossen, ihn in ihr Rudel zu integrieren, was auch hervorragend funktionierte. Da es im Winter kaum Flugpaten gab, halfen uns Spender über Facebook, den Flug für Hector zu finanzieren. So konnte er schon sehr kurzfristig zu seiner neuen Familie fliegen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Rudi der für uns den Kurier spielte und von Zürich losflog um Hector auf seinem Flug zur Familie am nächsten Tag zu begleiten. Die folgenden Bilder von Hector und die CD die wir später erhielten ließen uns ein paar Tränen in die Augen treiben, denn er hat das Paradies auf Erden gefunden. Vielen Dank an Familie Huwiler, die ihm einen so schönen Platz in Ihrer Familie schenkte.

Malibu jpg

Ein weiterer Erfolg war die Vermittlung und Geschichte von unserem Malibu, der Monate lang an den Salinen herumstreunerte und sein Futter aus den Essensresten vom Restaurant Malibu erhielt. Er traute keinem Menschen und ergriff stets die Flucht, sobald man ihn versuchte anzufassen. Während unseres Urlaubs im Mai fiel uns sofort Malibu auf, der jede Menge Blödsinn im Kopf hatte und jeden Hund, den er sah, freudig begrüßte. Als er unsere Hündin sah, folgte er uns und wollte mit ihr spielen. Wir ignorierten ihn und ließen ihn in Ruhe gewähren, wodurch er Vertrauen zu uns fand. In der 2. Woche stupste er mit seiner langen Nase uns von hinten an und wir konnten ihn das erste Mal leicht unterm Kinn streicheln. Der Bann war gebrochen und jeden Morgen wartete er auf uns .Nachdem ich erfahren hatte, das der Hundefänger eine Kopfgeldprämie auf ihn ausgesetzt hatte, stand unser Entschluss fest: Malibu muß dort weg. Nach einer schlaflosen Nacht fuhr ich mit meiner Freundin früh morgens an die Salinen um ihn einzufangen und ihn mit nach Deutschland zu nehmen. Malibu war ziemlich durch den Wind, da er seine Freiheit verloren hatte und ich fühlte mich schlecht. Jedoch

dauerte es keine 2 Wochen und er fand in Deutschland seine neue Familie. Er zog zu unserer Helena die auch aus Ibiza stammte und beide waren von Anfang an das Dream-Team. Er muß noch viel Vertrauen schöpfen, jedoch ist er auf einem sehr guten Weg und in den besten Händen..
Vielen Dank an Familie Betz, die ihn ins Herz geschlossen haben… genauso wie wir..

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Die dritte wunderbare Nachricht ist, daß wir Yara und Greta zusammen vermitteln konnten. Wir haben schon nicht mehr daran geglaubt, als Gerda aus Österreich sich plötzlich meldete, um einer alten Podenca noch ein schönes Plätzchen zu bieten. Ich schlug ihr vor, doch mal über Yara und Greta nach zu denken, da wir sie nach so langem Miteinander nicht mehr trennen wollten. Nach kurzer Zeit bekamen wir dann die tolle Nachricht, das Yara und Greta zusammen nach Österreich fliegen dürfen. Petra und Hannes haben die wertvolle Fracht begleitet und sie in Wien übergeben. Eine wunderschöne Geschichte mit Happy End.. Danke an Gerda und Fred, die beide Hunde bei sich aufgenommen haben.

Charlie_h6

Nach genau 1 Jahr, in dem wir Charlie traumatisiert aus der Perrera geholt hatten, können wir es kaum glauben, daß Charlie nun jetzt endlich seine Familie gefunden hat. Er hatte sehr darunter gelitten, daß sein Freund Jimie, mit dem er auch schon vor seiner Zeit in der Perrera zusammen war einzeln vermittelt worden war und er verstört zurückblieb. Familie Becker kam extra nach Ibiza angereist, um Charlie persönlich kennen zu lernen. Sie wurden auf ihn durch das Video von Birgit Rusche Hecker (Tierkommunikatorin) aufmerksam, das sie bei uns mit Charly zusammen gedreht hatte. Charlys Geschichte berührte Familie Becker so sehr, daß sie sich nach reiflicher Überlegung entschlossen haben, ihn zu adoptieren. Unsere Freude war so groß, das sogar einige Tränchen bei Allen, die daran beteiligt waren, flossen.

Paloma_6

Paloma saß als Notfall in der Perrera. Ihr Vorbesitzer hatte sie misshandelt, wollte aber dennoch den Hund unbedingt zurückhaben. Wir haben sie dann kurzerhand zu uns auf den Gnadenhof

mitgenommen, damit sie keinesfalls zu ihrem mißhandelnden Vorbesitzer zurück musste. Bei der ärztlichen Untersuchung stellte sich heraus, daß Paloma an Filarien(Herzwürmer)
erkrankt war und Tina von der Korweiler Mühle, die gerade zu diesem Zeitpunkt auf Ibiza war, erklärte sich bereit, die teure Behandlung in Deutschland durchzuführen zu lassen. Sie durfte noch mit einer der letzten Direktflüge nach Deutschland im Oktober ausreisen. Ein ganz herzliches Dankeschön an Tina und Jupp…

Dauersorgen bereiten uns nach wie vor die Finanzen: Monatlich konstante und immer wiederkehrende Kostenbelastungen wie Miete, Futter, Medikamente und Tierarzt stellen uns oftmals vor große Probleme – wir wirtschaften so sparsam, wie irgend möglich und dennoch kostet es jeden Monat viel Geld, den Tierheimbetrieb aufrecht zu erhalten. Die Öffentlichkeitsarbeit ist mit beträchtlichem Zeitaufwand verbunden und so sitzen wir oft noch spät abends vor dem Computer, beantworten Emails, aktualisieren die Homepage und Facebook, telefonieren, um Spenden zu bekommen, organisieren Flugpaten und verabreden uns mit Interessenten zu Vor- oder Nachkontrollen.

Vielen Dank auch an alle unsere Flugpaten, die unsere Tiere bei ihrer Ausreise begleitet haben. Besonderer Dank gilt Sonya Kraus die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für unsere Tiere immer zur Stelle ist, wenn die Not am größten ist.
Vielen Dank an alle Paten und Spender, die es überhaupt ermöglichen, dass wir den Gnadenhof weiterführen können, da wir keinerlei Spenden und Unterstützungen von Ämtern oder großen Tierschutzorganisationen erhalten.

Leider gab es auch einige traurige Momente, in denen wir von Tieren Abschied nehmen mussten. Daifa, Katze Scarlett, Katze Nina und Katze Lulu lebten bei uns und Paco, Jenny, Negrita, Katze Lilli, Anila waren vermittelt und lebten in ihren Familien. Wir hoffen dass ihr euch alle wieder auf der Regenbogenbrücke trefft und vereint sein werdet.

Tierisch gute Paten gesucht
Schon ab 60 Euro im Jahr beziehungsweise ab 5 Euro im Monat, können Sie Pate werden und mithelfen, die Kosten für Futter, Tierarzt und vieles mehr zu tragen. Oder verschenken Sie einfach eine Patenschaft
zum Geburtstag
zur Genesung
zur Hochzeit
zu Ostern
zum Jubiläum
zu Weihnachten
zur Beförderung
oder einfach nur so..

   Filou
Wir benötigen Ihre Hilfe!!
Astrid betreut an einer Futterstelle mehrere wildlebende Katzen. Unser Anliegen ist, diese Katzen zu kastrieren und medizinisch zu betreuen, wenn sie verletzt sind. Immer wieder kommen neue Katzen dazu, die verletzt sind und kastriert werden müssen. Leider fehlt uns in den meisten Fällen das Geld dafür. Sobald etwas übrig bleibt wird es auch in die herrenlosen Katzen investiert. Leider bleibt am Ende des Monats selten etwas übrig, da wir oft nur wenige Tiere in der Vermittlung haben, sondern vorwiegend nur alte und kranke, die jede Menge Kosten verursachen. Meist ist gerade dies auch der Grund ihrer Abgabe. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung können wir weitere Katzen wie diesen wunderschönen Kater, den wir Filou genannt haben, kastrieren lassen und seine Verletzung am Bein behandeln lassen. Es sind Tiere die ausgesetzt wurden oder sich selbst vermehrt haben, weil sie keine Besitzer haben. Nur durch Kastration können wir dem Katzen- und Hundeelend Einhalt gebieten. Vielen Dank !!

Ein Wunsch in eigener Sache
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir ab und an mal neue Bilder und Info’s über unsere ehemaligen Schützlinge erhalten. Da mache schon sehr lange bei uns gelebt haben, sind wir immer dankbar wenn wir Rückmeldungen mit Bilder bekommen, die gerne per Mail an die hundenasen@arcor.de geschickt werden können.
Wir wünschen Ihnen ein schönes, friedvolles, ruhiges Weihnachtsfest und alles erdenkliche Gute im neuen Jahr.

Ihre Astrid Kaufmann und Gabi Wenig

Unsere Patenhunde

Die kleine blinde Mischa( schwarze Hündin neben Bimbo) und Yayita ( grau) haben noch keinen Paten.
Vielleicht möchte gerne jemand eine Patenschaft zu Weihnachten verschenken.

Mischa und Bimbo

Meine Tierfamilie, Podenco Amun 18.11.14 001

Yayita, Barni und Niva

Meine Tierfamilie, Podenco Amun 18.11.14 002

 

Kalender von Hector

Diesen tollen Kalender über Hector habe ich heute von Familie Huwiler geschickt bekommen. Hector sieht überall so glücklich aus, einfach tolle Bilder.. Vielen lieben Dank.

Weitere Bilder vom Kalender können Sie bei uns in Facebook sehen. Einfach auf unseren Facebook Button klicken.

P1030201