R.I.P. lieber Tabare

Heute mussten wir leider von unserem 14 jährigen Tabare Abschied nehmen .
Er war in jungen Jahren nie ein einfacher Hund, da er ohne Grund zu biß, was auch der Abgabegrund war. Vor 3 Monaten wurde ein aggressiver Tumor aus dem Maul erfolgreich entfernt, jedoch hat der Krebs sich rasant im Körper weiter verbreitet, sodass er heute leider verstorben ist. Mach’s gut lieber Tabare all deine bereits gegangenen Freunde warten auf Dich und nehmen dich in Empfang.
Du wirst uns sehr fehlen mit all deinen Ecken und Kanten..

Tabare_1

RIP kleiner Tobi

TRAURIGE NACHRICHT

Leider ist unser 17 jähriger Tobi an Herzversagen gestorben. Die Hitze hat ihm schwer zu schaffen gemacht. Für ältere Hunde eine Qual. Gott sei Dank musste er nicht leiden. Er war ein kleiner unauffälliger Schatz. Ruhe in Frieden du wirst von deinen Freunden empfangen.
Auch wenn ich schon gegangen bin,
seh´ ich gern zur Erde hin.
Ich bin ein Stern am Himmelszelt,
in einer schönen Wunderwelt.
In einer klaren Schnuppennacht,
in einer wundervollen Pracht,
werde ich als Schnuppe schweifen,
über das Himmelszelt hinstreifen.
Ich falle dann in Deinen Schoß,
Deine Liebe war so großP1050017

R.I.P. Yayita

Leider mussten wir uns auch von unser 20 Jahren alte Yayita verabschieden. Wir holten sie mit 16 Jahren aus der Perrera damit sie ihre restliche Zeit noch bei uns verbringen darf. Sie war zum Schluß dement .Jetzt ist sie bei Astrid zu Hause gestorben in ihrer gewohnten Umgebung.
R.I.P. kleine süße Maus mit deinem Eulengesicht. Barni, Kalischa und Lindo erwarten dich.

Yayita_F2

RIP COCCO

R.I.P.
Leider mussten wir uns heute von unserem 15 jährigen Coco verabschieden. Als wir ihn vor Jahren aus der Perrera geholt haben, hatte er schon starken chronischen Katzenschnupfen und man wollte ihn einschläfern. Wir konnten ihn Jahre mit Medikamente und zum Schluss dank Marischa und Rene durch Inhalation das Leben erträglich für ihn machen. Nun war leider seine Zeit gekommen, wo er nichts mehr gefressen hat und gehen wollte. Wir wünsche Dir lieber Coco eine gute Reise denn da wo du jetzt bist gibt es keine Schmerzen..Cocco

R.I.P. Lindo

R.I.P.
Mit über 20 Jahren ist unser Lindo über die Regenbogenbrücke gegangen. Er ist ganz friedlich eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Dies wünscht sich jeder Hundebesitzer, nicht die Entscheidung treffen zu müssen wann ein Tier gehen soll. Mach’s gut kleiner Mann, Kalischa wird dich oben empfangen.

Lindo 007

R.I.P. Kalischa

++++ WIR SIND SEHR TRAURIG+++

Unsere Kalischa hat heute Morgen ohne sichtlichen Grund einen vermutlichen Herzstillstand gehabt. Sie lag friedlich in ihrem Körbchen, als ob sie schlafen würde. Gestern Abend wollte sie ihr Futter nicht anrühren, jedoch ihr Leckerli hat sie gefressen. Wir können es gar nicht fassen, denn Kalischa war erst 5 Jahre alt. Leider hat sich nie jemand für sie interessiert. Wir werden es vom Tierarzt abklären lassen, was die Todesursache war. Machs gut liebe Kalischa und Ruhe in Frieden bei deinen anderen Hundekumpels. Luc und wir werden dich sehr vermissen.

8170_930376260343793_4347869262813432251_n

R.I.P. großer Teddybär Charly

Liebe Frau Wenig, liebe Astrid,

heute melde ich mich bei Ihnen, mit einer traurigen Nachricht.

Wir mussten Charlie am 01.08.15 einschläfern lassen.
Wir können es immer noch nicht glauben und begreifen.

Charlie war ja die letzten neun Monate nicht der gesündeste, aber so etwas kannte ich von unserer Hündin, die wir über den Tierschutz bekommen haben,
Coco war ein Jahr lang sehr kränklich und danach aber dann fast 10 Jahre lang gesund.. Diese Hündin ist dann mit 14 Jahren verstorben.

Im April haben wir Charlie an der Lefze einen bösartigen Tumor entfernen müssen, der innerhalb kurzer Zeit sehr schnell gewachsen war.

Die TA kam am Samstag dann und wir mussten ihn erlösen, er ist im Garten eingeschlafen. Nach langen Telefonaten mit TA , Heilpraktiker und anderen
ist er wohl entweder an einem Gehirntumor oder möglicherweise an einem Gauillain-Barreè- Syndrom erkrankt.
Das Blut war in Ordnung, danach hätten wir also einen gesunden Hund haben müssen, die TA konnte sich das auch nicht erklären. Auch die Blutuntersuchung vor der OP war vollkommen i.O.

Ich hatte ja zusätzlich eine Heilpraktikerin an der Hand und die hatte Borreliose und Hirnhautentzündung vermutet, da gehen die Meinungen allerdings auseinander,
was TA und Heilpraktiker angeht.

Wir haben alles versucht, auch Infusionen und dergleichen waren leider erfolglos.

Es hat keiner damit gerechnet, das wir Charlie nur 9 Monate haben durften. Hätte ich es vorher gewusst, an meiner Entscheidung ihm ein gutes und liebevolles zu Hause zu geben, hätte sich nicht´s geändert.
Ich bin dankbar über die schöne Zeit, denn Charlie war 9 Monate mein ständiger Begleiter. Topf und Deckel der passt.

Er war ein souveräner, cooler und kluger Hund, immer höflich und geduldig und dankbar über jedes gute Wort und jede Liebkosung und vor allem
über jeden Kauknochen und alle Leckereien und jede Mahlzeit.

Alle die ihn kennen gelernt haben, waren von ihm begeistert.

Wie schon gesagt, an der Leine und mit anderen Hunden hat es nicht funktioniert, aber da waren wir dabei das in den Griff zu kriegen.
Vielleicht lag es ja auch an der Tatsache, das er schon nicht mehr gut sehen konnte und auf einem Ohr komplett taub war und auf dem anderen nur 50 % Hörvermögen hatte.
Dann reagieren Hunde eben auch etwas anders.

Aber selbst das, war für mich kein Problem, die Liebe zu diesem Hund war uneingeschränkt und ich werde ihn immer im Herzen bei mir tragen.

Birgit Rusche-Hecker hat mich an dem WE begleitet und aufgefangen, worüber ich sehr dankbar bin, ich kann es ja jetzt immer noch nicht begreifen und verstehen.

Ich danke allen die sich unermüdlich für den Tierschutz einsetzen und stark machen und die sich insbesondere für Charlie stark gemacht haben,
Charlie hat es gewusst und verstanden und hatte Glück, auch wenn es für uns alle zu kurz war.
Ich kann nur jedem empfehlen sich einen Hund über den Tierschutz zu holen und sich für den Tierschutz einzusetzen und wirklich auch älteren Hunden bzw Tieren eine Chance zu geben.
Jedes Tier hat es verdient.

Astrid Becker

Charlie_450

R.I.P. kleiner Barni

Leider ist heute Nacht unser Barni mit über 18 Jahren in den Armen von Astrid an Herz versagen gestorben. Kleine Seele mach’s gut auf der Regenbogenbrücke, jetzt bist du bei all deinen anderen verstorbenen Freunden.

Barni

R.I.P. Estrella

Leider habe ich erfahren das Estrella die wir vor 5 Jahren vermittelt haben verstorben ist.

Sie hatte noch 5 Jahre ein wunderschönes Leben und viel Liebe.

Ruhe in Frieden und grüße alle anderen auf der Regenbogenbrücke.

110319 Estrella

Siri ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Leider ist heute Nacht unsere Siri friedlich eingeschlafen. Als wir sie von unserem Tierarzt zusammen mit Aila übernommen haben, sagte man uns, das sie nicht mehr lange zu leben hat, da sie fortgeschrittenen Krebs hatte. Aus den paar Wochen die man ihr gab, wurde es über 1 Jahr in dem sie noch glücklich war und vor allen Dingen geliebt wurde. Ruhe in Frieden, Jogi wird dich auf der Regenbogenbrücke empfangen.

Siri_4503