Lilly

ich muss Ihnen die traurige Nachricht überbringen, dass wir Lilly am 24.06. haben einschläfern lassen müssen. Extrem überraschend und furchtbar schnell ist sie krank geworden und was zu Beginn wie eine Lungenentzündung aussah, entpuppte sich innerhalb von 3 Wochen als ein extrem bösartiger Knochentumor mit Metastasen im ganzen Körper. Sie hat sich nichts anmerken lassen. Nachdem sie dann von heut auf morgen auch Probleme mit dem Laufen bekam, haben wir und unsere Tierärztin die Palliativpflege eingestellt und sie in den „tiefen Schlaf“ gelegt. Sie wurde rechtzeitig, aber auch nicht zu früh erlöst und konnte noch einige wunderschöne Sonnentage auf ihrem geliebten Balkon verbringen. Das Bild zeigt sie an ihrem letzten Abend, der einen besonders schönen Sonnenuntergang zu bieten hatte und die Vögel zwitscherten bis weit nach Dämmerung. Das war sehr bewegend und wir sind sehr glücklich, dass unserer kleinen Lilly das vergönnt war. Die letzte Nacht hat sie so verbracht, wie ihre erste: unter der Bettdecke, eng an mich gekuschelt.

Ich kann mich noch an den Tag erinnern, als ich bei Astrid auf Ibiza war um meinen Flugpatenhund kennenzulernen und Lilly sich so charmant aufdringlich in mein Herz gedrängelt hat und ich dann doch nachgegeben habe. Ich habe es nie bereut.

Lilly fehlt uns so sehr und wir sind dankbar für diese zauberhafte, kämpferische und so besondere Katzendame.

Liebe Grüße

Katja Seidel und Freund

alt